Navigation

-

Die Dienstliche E-Mail Adresse

Zitat des Bildungsministers Helmut Holter:
"... Deshalb hat das TMBJS die Initiative ergriffen und stellt allen Lehrkräften, allen Sonderpädagogischen Fachkräften, allen Erzieherinnen und Erziehern sowie allen Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern einen dienstlichen E-Mail-Account zur Verfügung. Wir versprechen uns davon eine bessere, effizientere und direktere Kommunikation unseres Personals.

Für die Digitalisierung an und in unseren Schulen ist das eine zwingende Voraussetzung. In diesem Prozess stehen uns große Veränderungen bevor, denken wir nur an die Einführung der Thüringer Schulcloud, an der wir  bereits intensiv arbeiten. Solche Instrumente sind für uns kein Selbstzweck nur um des Modernseins willen. Sondern mit den digitalen Instrumenten wollen wir Effekte heben, die das Lehren und Lernen interessanter und attraktiver machen. Wir tun das für unsere Schülerinnen und Schüler. Wir wollen sie fit machen, in der digitalen Welt von heute und morgen ihren Mann und ihre Frau zu stehen.

Ein wichtiger Aspekt, warum wir für die Kommunikation per Mail eine landeseinheitliche Lösung bereitstellen, sind die hohen Anforderungen an den Datenschutz. Als Dienstherr will der Freistaat Thüringen allen Bediensteten Rechtssicherheit geben. Deshalb stellen wir Ihnen mit Ihrem dienstlichen E-Mail-Account ein Instrument zur Verfügung, das den strengen Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung entspricht. ..."

-

Muss ich die dienstliche email-adresse beantragen?

Nein, die Festlegung der dienstlichen E-Mail-Adresse erfolgt jeweils auf Basis der im personalführenden System hinterlegten Angaben durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS).
Die im TMBJS generieten E-Mail-Adressen werden anschließend dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) – also uns – zur technischen Umsetzung mitgeteilt.
Sobald wir Ihre dienstliche E-Mail-Adresse technisch eingerichtet haben, erzeugen wir ein Schreiben mit den entsprechenden Registrierungsinformationen. Dieses Schreiben wird von uns an die jeweilige Stammdienststelle gesendet.

 

-

Abrufen der Dienstmails mit externen Programmen

Das Einrichten des Accounts in einer Clientlösung (Outlook, Apple Mail, Smartphone, etc.) ist aufgrund der Anforderungen des besonders hohen Datenschutzniveaus, welches durch die dienstliche E-Mail einzuhalten ist, leider nicht vorgesehen - d.h. deaktiviert.

Unabhängig vom genutzten Gerät ist daher der Zugriff auf ihren dienstlichen E-Mail-Account grundsätzlich nur über den Browser des jeweiligen Endgerätes möglich.

Zur Erklärung:

Bei der dienstlichen E-Mail für Lehrer, Erzieher und sonderpädagogische Fachkräfte wird unterstellt, dass personenbezogene Daten entsprechend DS-GVO verarbeitet werden. Daher muss sichergestellt sein, dass die dienstliche E-Mail nicht unberechtigt in Dienste von Dritten eingebunden wird, mit denen kein Vertrag zu Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen wurde. Ein zusätzliches Problem stellt die Nutzung privater Endgeräte – welche grundsätzlich erlaubt ist – dar. Auf privaten Endgeräten kann in keiner Weise sichergestellt werden, dass die vom Nutzer verwendete Client-Software den Anforderungen an den Datenschutz genügt und dass die Client-Software auch entsprechend konfiguriert ist. Daher muss hier unterstellt werden, dass diese NICHT entsprechend konfiguriert ist oder den Anforderungen NICHT entspricht, und somit NICHT verwendet werden darf.

Ferner ist in Punkt 4 der Dienstanweisung für die Nutzung des dienstlichen E-Mail-Accounts im Schulbetrieb vom 13. Dezember 2019 eindeutige festgelegt: "Eine Weiterleitung erhaltener dienstlicher E-Mails an eine private E-Mail-Adresse ist nicht gestattet". Daher ist die Einrichtung einer generellen Weiterleitung von E-Mails nicht möglich, d.h. deaktiviert.

-

Hinweis zur Fehlermeldung "Authentifizierungsfehlers"

Die Fehlermeldung bzgl. eines "Authentifizierungsfehlers" tritt immer dann auf, wenn eine Sitzung nicht korrekt beendet wurde - bspw. aufgrund eines Problems mit der Internetverbindung. Um den Fehler zu beheben, melden Sie sich bitte auf dem betroffenen Gerät einmal "vollständig und korrekt" vom Postfach und vom Thüringer Schulportal ab. Hierfür gehen Sie bitte wie folgt vor:
• Öffnen Sie zunächst Ihr dienstliches Postfach (die Fehlermeldung dürfte zunächst noch erscheinen, diese soll ja jetzt beseitigt werden).
• Klicken Sie oben rechts auf den Knopf mit Ihren Initialen. Es öffnet sich ein Menü.
• Wählen Sie in dem Menü »Abmelden« (letzter Punkt im Menü). Das Postfach wird geschlossen, und Sie werden auf eine Unterseite des Thüringer Schulportals weitergeleitet.
• Klicken Sie nun oben rechts auf „Mein Konto“. Es öffnet sich ein Menü.
• Wählen Sie in dem Menü den Punkt »Abmelden« (letzter Punkt im Menü). Sie werden vom Thüringer Schulportal abgemeldet.
• Schließen Sie nun Ihren Browser.

Wenn Sie nun Ihren Browser erneut öffnen und Ihr Postfach aufrufen, sollte die Fehlermeldung verschwunden sein. In seltenen Fällen muss oben beschriebenes Vorgehen mehrfach durchgeführt werden.

-

Kontakt und Hilfe

Für Anfragen per E-Mail nutzen Sie bitte folgende E-Mail-Adresse:

email-support_3fDje8f-hsathillm.de